Dein letztes Jahr

Liebe*r Gedankenteilnehmer*in,

der vielzitierte Satz, der davon spricht, jeden Tag so zu leben als ob es Dein letzer wäre, ist wohl nicht dazu angetan, einer Umsetzung auch nur nahe zu kommen. Zumindest mir ist der Anspruch zu hoch. Mir fehlt da etwas die Balance zwischen Alltagsleben und Sinngebung. Gleichwohl, dieser Satz fordert heraus, weil er einen Kern enthält, der mich auch umtreibt: Worum geht es mir in meinem Leben?
Wie wäre es mit der Variante, mir vorzustellen, dass ich wüßte, dass dieses Jahr das letzte sein würde. Plötzlich steht da die Frage: Was ist mir wichtig? Wofür setze ich meine begrenzte Zeit ein? Worauf fokussiere ich mich? Welche Beziehungen sind mir wichtig? Möchte ich noch etwas beitragen? Und wenn ja, was ist das? Was kann ich der Menschheit, dem Planeten, dem Leben geben? Sehe ich, dass nur ich derjenige bin, der meine unverwechselbare Handschrift hinterlassen kann?
Diesen Fragenreigen könnte ich weiter fortsetzen. Jede Frage bezieht sich dabei auf das, was ich für das alles Entscheidende halte: Den Sinn meines Daseins, meine Werte! Die Aspekte des Lebens, an die ich oft nicht gedacht habe. Ich muss ja den Alltag „bewältigen“. Eine Ablenkungsgedanke. Geht es um Bewältigung des Lebens? Ich glaube, es geht um etwas anderes.
Für micht ist das eine grundsätzliche Frage des Standpunktes zum Leben. Ein Frage dazu, ob es mir überhaupt wichtig ist, in diesem Leben einen Beitrag zu leisten. Wenn ich das aber tun möchte, dann gilt es, ein paar Dinge zu klären:

Glaube ich daran, den Menschen oder der Erde etwas geben zu können?
Wenn ja, was wäre das?‘
Wenn nein, warum glaube ich nicht an mich?

Wenn Du meinst. es lohnt sich, sich damit zu beschäftigen, dann wäre der anfangs genannte Gedanke als Erinnerung hilfreich. Stell Dir vor, die nächsten zwölf Monate wären die letzte Gelegenheit, dem Leben Deinen Stempel aufzudrücken. Dieser Stempel hinterlässt ein Wasserzeichen: SINN!

Du kannst nicht wissen, wieviel Zeit Du noch hast, diesen Stempel aufzudrücken!. Also wähle alles Sinnlose ab!

Nicht nächstes Jahr oder nächsten Monat! Diese Woche! Ab jetzt!

Alles Liebe für Deine Woche wünscht
Michael

Bildreferenz

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.